Ich brauche Schmerzen bei den Bondage Fesselsex

Ich lag da, gefesselt auf dem Tisch, meine Hände waren mit Bondage Bändern, an den Tischbeinen fixiert. Mein Schatz hatte meine Beine breit gespreizt und ebenfalls an den Tischbeinen festgebunden. Ich war schon dermaßen erregt beim Bondage Sex, denn ich konnte seine geilen Blicke erkennen, die sich regelrecht zwischen meinen Beinen festklebten. Ich liebe diesen Fesselsex, ich liebe es hilflos dazuliegen und, bin jedes Mal voller Erwartung, dass er mich gleich heftig ficken wird. Das Bondage ist zwar manchmal schmerzhaft, aber es gehört einfach zu den Fesselspielen dazu. Ich kann feststellen, wie mein Kitzler vor lauter Geilheit stark geschwollen ist und meine Muschisaft läuft mir in Bächen aus meiner Fotze heraus. Wenn er doch nun endlich damit beginnen würde, mich zu ficken. Er treibt mich regelrecht in den Wahnsinn, ich bin ihm vollkommen hörig und ich brauche nun einfach seinen Schwanz. Ich kann nur noch daran denken, wie geil es ist, wenn wir gleich ficken werden beim Bondage Sex. Ich stöhne dabei und winde mich auf dem Tisch, soweit es meine eingeschränkte Bewegungsfreiheit erlaubt bei den Fesselspielen. Ich komme mir zwar vor, als wäre ich nichts weiter, als sein Fickobjekt, aber das will ich auch sein, als echtes Bondage Girl. Ich versuche ihm zu zeigen wie geil ich bin und strecke ihm meine nasse Fotze entgegen und dann war es endlich soweit. Er steckte mir seinen dicken Schwanz genau in mein Lustzentrum, ganz tief und fickt mich richtig hart durch. Ich kann nichts tun, außer seine Stöße zu genießen. Und auf den erlösenden Orgasmus zu warten und ich merke eindeutig, der kommt mit einer heftigen Wucht über mich.

Kommentar verfassen

Name: (Required)

E-Mail (Required)

Website:

Kommentar: